Sportlerin des Jahres

Sportlerin des Jahres

Auszeichnungen zeigen immer eines: dass erstens die Leistungen, die man die Saison über bringt, honoriert werden und dass man nicht so unerfolgreich war 😉 Umso mehr habe ich mich letzte Woche über die Auszeichnung zur „Steirischen Sportlerin des Jahres“ gefreut! In der Grazer Helmut List Halle bekam ich im Rahmen der „Sporthilfe Gala“ den Bronzenen Diskuswerfer überreicht. Eine Ehre, die mir nach 2016 bereits zum zweiten Mal zuteil wurde und über die ich mich ganz besonders gefreut habe. Gerade auch deshalb, weil die abgelaufene Saison sehr viel beinhaltet hat: Da war mal das Traumcomeback mit dem Sieg in Lake Louise – mein erstes Rennen nach der schweren Knieverletzung und dann gleich ein Sieg! Danach ging es weiter wie auf einer Achterbahn – einmal oben, einmal unten. Stockerlplätze, verhaute Läufe und schlechte Ergebnisse, da war alles dabei. Und auch bei Olympia lief es nicht so wie geplant. Aber genau daraus hab ich viel gelernt, und auch die Analysen nach dieser Saison haben mir sehr geholfen. Dass jetzt noch eine Auszeichnung dazugekommen ist, gibt mir umso mehr Motivation für die jetzige Zeit, in der es vor allem darum geht, genügend Ausdauer für die nächste Saison zu sammeln.

Einen Diskuswerfer hab ich schon zuhause stehen, jetzt ist der zweite dazugekommen. Ich hab noch ein bisserl Platz für weitere…. 😉

Greetz
Conny